Wir haben für Sie geöffnet ! *** Peptide<>Plasmide<>Proteine<>Antikörper<>einfach<>zuverlässig<>kaufen ***
Sie sind hier: Startseite » Genosphere Peptides » Isotopenmarkierte Peptide

Isotopenmarkierte Peptide

Isotopeneffekt

Zur Markierung von Peptiden bieten sich Aminosäuren mit 13C-Atomen und die Deuterierung an.

Während unter ungünstigen Umständen ein Deuterium / Protonen-Austausch bei manchen Probenmatrizes stattfinden kann, ist die 13C-Markierung mit höherem Herstellungsaufwand verbunden, aber in wässrigen Medien auch haltbarer.

Bei der Deuterierung wird die Masse des substituierten Elements um 100 %, beim Austausch von 12C durch 13C nur um 8 % erhöht. Die Änderungen führen zu entsprechenden Differenzen bei den Reaktionsgeschwindigkeiten.

„C-H“-Bindungen reagieren 6...10 mal schneller als vergleichbare „C-D“-Bindungen, der Unterschied zwischen 12C- und 13C-Bindungen beträgt lediglich 4 %, obwohl in beiden Fällen nur 1 Da Unterschied besteht.

Dieses differierende Verhalten von nativen und markierten Analyten wird als Isotopeneffekt bezeichnet. Er ist bei 13C-Markierung also deutlich weniger ausgeprägt.

Isotopenmarkierte Peptide eignen sich aufgrund ihrer identischen chemischen Eigenschaften ideal als interner Standard u.a. in der Lebensmittelanalytik und Arzneimittelanalytik.

Heavy isotope (13C, 15N) labeled amino-acids
13C15N-K
13C15N-R
13C15N-A
13C15N-I
13C15N-L
13C15N-F
13C15N-P
13C15N-V


Bitte beachten Sie, dass die verschiedenen isotopenarkierten Aminosäuren unterschiedliche Preise haben.

Bitte nennen Sie uns deshalb auch, welche alternativen Aminosäuren in Ihrer Peptidsequenz in Betracht kommen können.

Isotopenmarkierte Peptidsynthese Online Formular

Bitte geben Sie die Peptidsequenz(en) in N nach C-Richtung an. Geben Sie die benötigten Mengen (mg) und Reinheitsstufen (%) und die (alternativen) Isotopenmarkierungen an.

Mit schweren Isotopen markierte Peptide,
Mit schweren Isotopen markierte Peptide, dienen bei der Erforschung und Messung von Metaboliten und Enzymkinetiken. Mit schweren Isotopen markierte Peptide, werden außerdem z.B. in der Lebensmittelanalytik als interne MS-Standards verwendet.

Interner Standard

Isotopenmarkierte Peptide eignen sich aufgrund ihrer identischen chemischen Eigenschaften ideal als interner Standard u.a. in der Lebensmittelanalytik und Arzneimittelanalytik. Die Substanzen unterscheiden sich nur in ihrem Molekulargewicht (MW) von den Analyten. (Massenspektroskopie, MS, Massenspektrometerhersteller: Advion, Bruker, Shimadzu)

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2454.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung können sie davon unabhängig zustimmen oder ablehnen. Erweiterte Einstellungen